Barbecue-Burger mit Süßkartoffelsticks & Rosmarin-Mayo

1. Februar 2019

Barbecue-Burger mit Süßkartoffelsticks & Rosmarin-Mayo

1 Comment  /  Hier geht's direkt zum Rezept

Wahnsinn, wie schnell die Woche vergeht! Es ist schon wieder Freitag und der nächste Funky Friday Burger steht in den Startlöchern: Wir präsentieren euch unseren Barbecue-Burger mit leckeren Whisky-Zwiebeln, Pfirsichspalten, Gurke, Salat und knusprigem Bacon. Vielleicht seid ihr ja auch noch auf der Suche nach etwas Passendem für den Super Bowl? Meicky ist ein wahrer American Football Fan und nimmt sich jedes Jahr am Tag danach Urlaub, damit er nachts das Spiel schauen und morgens ausschlafen kann. Zum Spiel gehören für ihn einfach Burger & Co. dazu.

Brioche Burger Buns und Barbecue-Sauce

Wir haben wieder die gleichen Brioche Burger Buns von BBQ Pit genutzt wie bei unserem Surf & Turf Burger, der letzte Woche den Anfang gemacht hat. Schließlich haben wir direkt zehn Stück gebacken. Die Buns lassen sich auch super gut einfrieren und man hat für den spontanen Burger-Hunger immer Buns parat 🙂 Ihr wollt die Burgerbrötchen nachmachen? Dann schaut direkt auf der Website von BBQ Pit vorbei. Das Rezept für unsere selbstgemachte Barbecue-Sauce haben wir bereits zur Raclette-Zeit für euch veröffentlicht. Alternativ könnt ihr natürlich auch eine Barbecue-Sauce kaufen, aber die kommt sicherlich nicht an unsere ran 😉

Und dazu: Süßkartoffelsticks mit Rosmarin-Mayo

Süßkartoffelpommes zuhause ohne Fritteuse hinzubekommen, ist gar nicht so einfach. Aber sie schmecken definitiv auch aus dem Backofen. Wir haben sie in recht große Stücke geschnitten, das geht natürlich wesentlich dünner. Wir nennen unsere mal Sticks und nicht Pommes 😉 Wir ihr sie am besten zubereitet, lest ihr unten im Rezept. Dazu eine leckere Rosmarin-Mayo mit einer Portion Knoblauch: Yummie!

 

Barbecue-Burger

1. Februar 2019
: 2
: 12 Minuten
: 13 Minuten
: 25 Minuten
: Mittel

Ein klassischer Barbecue-Burger mit leckeren Whisky-Zwiebeln, Pfirsichspalten, Gurke, Salat und knusprigem Bacon

Von:

ZUTATEN:
  • Für die Patties:
  • 300 g Rinderhack
  • ½ TL Thymian
  • 1 TL Oregano
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • 1 ½ TL Paprikapulver edelsüß
  • ½ TL Zwiebelpulver
  • ½ Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • Für den Rest:
  • 1 Pfirsich
  • 2-4 Salatblätter
  • 2 mittelgroße Gewürzgurken
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 EL Whisky
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 2 Scheiben Cheddarkäse
  • 6 Scheiben Bacon
  • etwas Barbecuesauce
  • Salz, Pfeffer
  • Bratöl
SO GEHT'S:
  • Step 1 Alle Gewürze mischen, Knoblauch pressen und mit dem frischen Rinderhack vermengen. Mit Salz & Pfeffer würzen.
  • Step 2 Aus dem Hack zwei Patties (à 150 g) formen, die jeweils einen Durchmesser von 11 cm und eine Dicke von 2-2,5 cm haben. Wenn eine Burgerpresse vorhanden ist, übernimmt diese das Formen für euch. Patties abdecken und in den Kühlschrank stellen.
  • Step 3 Den Pfirsich waschen und in dünne Scheiben schneiden, Salatblätter ebenfalls waschen und zur Seite legen. Gewürzgurken längs in Scheiben schneiden.
  • Step 4 Zwiebel in Ringe schneiden und mit Öl in einer kleinen Pfanne 2 Min. scharf anbraten, mit dem Whisky ablöschen, 1 TL Agavendicksaft dazugeben und bei mittlerer Hitze 4-5 Min. köcheln lassen.
  • Step 5 Pfirsichscheiben ebenfalls mit etwas Öl in eine Pfanne geben und scharf anbraten, dann wenden und für weitere 2 Min. bei mittlerer Hitze in der Pfanne lassen und 1 TL Agavendicksaft darüber träufeln.
  • Step 6 Die Patties pro Seite 3 Min. bei mittlerer bis hoher Hitze scharf anbraten. Nach dem Wenden der Patties kann jeweils eine Scheibe Cheddarkäse auf das Fleisch gelegt werden, damit der Käse leicht schmilzt. Außerdem kommt nun auch der Bacon in die Pfanne und wird knusprig angebraten.
  • Step 7 Jetzt geht es an das Belegen unseres Burgers: Unterteil des Buns mit ein wenig Barbecuesauce bestreichen, Patty darauf legen und alle weiteren Zutaten nach Lust und Laune stapeln. Deckel drauf und schmecken lassen!

Süßkartoffelsticks mit Rosmarin-Mayo

1. Februar 2019
: 2
: 10 Minuten
: 20 Minuten
: 30 Minuten
: Leicht

Süßkartoffelsticks aus dem Ofen mit einer cremigen Mayonnaise mit Rosmarin und Knoblauch

Von:

ZUTATEN:
  • Für die Süßkartoffelsticks
  • 200 g Süßkartoffeln
  • ½ EL Speisestärke
  • 1 EL Bratöl oder Rapsöl
  • Meersalz
  • bei Bedarf Süßkartoffelgewürz von Just Spices
  • Für die Rosmarin-Mayo
  • 2 EL (gehäuft) Mayonnaise
  • 1 kleinen Zweig Rosmarin
  • ½ kleine Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
SO GEHT'S:
  • Step 1 Für die Rosmarin-Mayo Knoblauchzehe auspressen, die Rosmarinnadeln fein hacken und mit der Mayonnaise verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Step 2 Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen.
  • Step 3 Süßkartoffeln schälen, waschen, abtrocknen und in 1 cm dünne Sticks schneiden. Anschließend zusammen mit der Stärke in einen Gefrierbeutel geben, den Beutel verschließen und gut schütteln. Durch die Speisestärke werden die Sticks im Ofen knuspriger.
  • Step 4 Süßkartoffeln auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen, sodass sie sich nicht gegenseitig berühren.
  • Step 5 Mit Öl beträufeln und im heißen Ofen 10 Min. backen, dann wenden und für weitere 10 Min. im Ofen lassen. Mit Meersalz und ggf. Süßkartoffelgewürz würzen.

 


Ähnliche Beiträge

Dips & Saucen zum Raclette

Dips & Saucen zum Raclette

Kurz vor Weihnachten haben wir euch unsere Rezeptideen für herzhafte und süße Raclettepfännchen vorgestellt. Nun sind wir mitten in den Vorbereitungen für den Silvesterabend und es wird, welch Überraschung, Raclette geben. Dies ist bei uns mittlerweile Tradition und wir lieben es, mit unseren Lieblingsmenschen ewig […]

Tofu-Rührei

Tofu-Rührei

Fastenzeit = vegane Zeit! Dies gilt zumindest für Meicky. Da wir aber meist für uns gemeinsam kochen, ernähre ich mich zumindest am Wochenende auch viel vegan, größtenteils aber vegetarisch. Also probieren wir gerade viel aus und um ein wenig Abwechslung auf den Frühstückstisch zu bringen, […]



1 thought on “Barbecue-Burger mit Süßkartoffelsticks & Rosmarin-Mayo”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.