Halloumi mit Gurken-Kokos-Minz-Pesto & Quinoa

10. September 2019

Halloumi mit Gurken-Kokos-Minz-Pesto & Quinoa

0 Comments  /  Hier geht's direkt zum Rezept

Hach, dieser quietschige Halloumi ist aber auch lecker. Mögt ihr den auch so gern wie wir? Zuletzt gab es ihn bei uns vom Grill. Dieses Mal haben wir ihn in der Pfanne gebraten. Dazu ein leckeres Gurken-Kokos-Minz-Pesto und als Beilage Quinoa. Das Gericht ist in ca. 35 Minuten zubereitet, eignet sich also gut für eine schnelle Feierabendküche.

Als Beilage könnt ihr natürlich auch Reis verwenden. Wir essen Quinoa mittlerweile sehr häufig, auch zum Frühstück. Falls Quinoa noch nicht oder bislang sehr selten auf eurem Speiseplan steht, solltet ihr das ganz schnell ändern, denn er hat viele Vorteile im Gepäck.

Quinoa wird auch als das Gold der Inkas bezeichnet. Obwohl es wie Getreide zubereitet wird, ist es keins. Quinoa ist ein Gänsefuchsgewächs und gehört zur selben Gattung wie Rote Bete, Mangold oder Spinat. Das “Pseudogetreide” ist also glutenfrei. Zudem liefert es viele Proteine (daher sehr gut für die Low Carb Ernährung geeignet), Nährstoffe wie Eisen und macht lange satt. 

Halloumi mit Gurken-Kokos-Minz-Pesto & Quinoa

10. September 2019
: 2
: 35 Minuten
: Leicht

Von:

ZUTATEN:
  • 200 g Halloumi
  • 1 EL Bratöl
  • Für die Beilage:
  • 100 g Quinoa
  • 30 g Zwiebeln
  • ½ rote Chilischote
  • ½ EL Kokosöl
  • Für das Pesto:
  • 200 g Salatgurke
  • ½ Bund Minze
  • 2 EL Kokosraspel
  • ½ Limette (Bio)
  • 25 g Cashewkerne
  • 1 EL Kokosöl
  • 50 g Frühlingszwiebeln
  • Salz, Pfeffer
SO GEHT'S:
  • Step 1 Quinoa gut mit Wasser abspülen und nach Packungsanleitung zubereiten.
  • Step 2 Währenddessen Zwiebeln schälen und fein würfeln. Chili waschen, längs halbieren, entkernen und fein würfeln. Kokosöl in kleiner Pfanne oder Topf erhitzen und Zwiebeln und die Hälfte der Chilischote bei mittlerer Temperatur ca. 4 Min. anschwitzen.
  • Step 3 Für das Pesto Gurke schälen und grob würfeln. Minze abbrausen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett rösten. Limette heiß waschen, abtrocknen, ca. 1 TL fein abreiben und 1 EL Saft auspressen. Schalenabrieb mit Kokosraspeln, Gurke, restlichen Chiliwürfeln, Minze, Cashewkernen und Kokosöl pürieren, bis das Pesto eine schöne cremige Konsistenz hat.
  • Step 4 Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Hälfte der Frühlingszwiebeln und Limettensaft unter das Pesto rühren und mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  • Step 5 Halloumi in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, Bratöl in Pfanne erhitzen und Halloumi darin von beiden Seiten bei mittlerer bis hoher Temperatur goldbraun anbraten.
  • Step 6 Restliche Frühlingszwiebeln unter den Quinoa rühren. Quinoa und Halloumi auf einem Teller anrichten und zusammen mit dem Pesto servieren. 

Ähnliche Beiträge

Quinoa-Müsli mit Beeren

Quinoa-Müsli mit Beeren

Mit einem guten Frühstück startet man gleich viel besser in den Tag. Und es gibt inzwischen so viele Frühstücksoptionen. Früher gab es bei uns tatsächlich nicht so viel Abwechslung. Es kamen schlicht Brot, Brötchen, Toast oder auch mal ein normales Müsli auf den Tisch. Heute […]

Happy Bowl mit Lachs & Sesamcrunch

Happy Bowl mit Lachs & Sesamcrunch

An den bunten Bowls kommen auch wir nicht vorbei. Aktuell bekommt man sie ja fast überall, egal ob süß oder herzhaft. Heute haben wir unsere erste eigene herzhafte Bowl kreiert, weil wir dachten, ein Rezept zu diesem Foodtrend darf nicht auf unserem Blog fehlen. Beim […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.