Pulled Jackfruit Burger

3. Mai 2020

Pulled Jackfruit Burger

0 Comments  /  Hier geht's direkt zum Rezept

Wir laden euch am letzten Tag des Virtuellen Streetfood Festivals, an dem wir auf Instagram teilnehmen, herzlich ein, bei unserem Foodtruck vorbeizuschauen 🙂

Was wäre ein Festival ohne Burger?! Korrekt: Kein richtiges Festival! Daher bekommt ihr bei uns heute einen vegetarischen Pulled Jackfruit Burger mit Coleslaw, Whiskey-Zwiebeln & einer fruchtigen Barbecue-Pflaumen-Sauce

Wir haben euch die Rezepte in die einzelnen Komponenten aufgeteilt. So könnt ihr nach Belieben, einzelne Sachen weglassen oder auch austauschen. Alles ist selbstgemacht. Wenn es mal schneller gehen soll, könnt ihr natürlich Buns kaufen oder auch auf eine fertige Barbecue-Sauce zurückgreifen.

Übrigens könnt ihr den Burger auch veganisieren, wenn ihr andere Buns nutzt und den Coleslaw mit veganer Mayonnaise, pflanzlichem Joghurt und ohne Schmand zubereitet.

Bei den Buns greifen wir auf ein für uns bewährtes Rezept für Brioche Burger Buns von BBQ Pit zurück. Der Rest kommt von uns 🙂

Wenn ihr den Burger komplett nachmacht, geht am besten in folgenden Schritten vor und berücksichtigt die Zeitplanung:

  1. Die Buns herstellen, da der Teig zunächst 1 Stunde ruhen muss. Dann werden die Buns geformt und benötigen nochmal
    1 Stunde Ruhe, damit sie auch wirklich schön fluffig werden. 
  2. Den Coleslaw-Salat zubereiten, er sollte ca. für 1 Stunde durchziehen.
  3. Die Barbecue-Sauce machen. Oder ihr nutzt die Ruhezeiten auch zum Ruhen 😉
  4. Die Whiskey-Zwiebeln und das Pulled Jackfruit braten.

Wir empfehlen zu den einzelnen Komponenten den Burger mit einem frischen Salatblatt und Tomatenscheiben zu belegen. Wer es scharf mag, kann ihn auch noch mit Jalapenos pimpen.

Coleslaw

3. Mai 2020
: Für 2 Burger plus Beilage
: 70 Minuten
: Leicht

Von:

ZUTATEN:
  • 170 g Weißkohl
  • 50 g Karotten
  • 10 g Schalotten
  • 5 Blätter Minze
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 1 TL Schmand
  • 1 EL Mayonnaise
  • 1 TL Apfelessig
  • 1-2 TL Agavendicksaft
  • Salz, Pfeffer
SO GEHT'S:
  • Step 1 Für den Coleslaw Weißkohl von den äußeren Blättern befreien und mit einem großen Messer in feine, sehr dünne, ca. 3 cm lange Streifen schneiden. Karotten schälen und fein hobeln.
  • Step 2 Schalotten schälen und fein hacken. Minze waschen, trocken tupfen und ebenfalls fein hacken.
  • Step 3 Weißkohl, Karotten, Schalotten und Minze in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.
  • Step 4 In einem separatem Gefäß Joghurt, Schmand, Mayonnaise und Apfelessig verrühren. Mit Agavendicksaft und Salz & Pfeffer abschmecken, über die Weißkohlmischung gießen, miteinander vermengen und für ca. 1 Std. durchziehen lassen.

Fruchtige Barbecue-Pflaumen-Sauce

3. Mai 2020
: Für ca. 450 ml Sauce
: 35 Minuten
: Leicht

Von:

ZUTATEN:
  • 50 g getrocknete Pflaumen
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Bratöl
  • 1 cl Whiskey
  • 75 ml Cola
  • 350 ml stückige Tomaten
  • 5 getrocknete Tomaten
  • ½ Knoblauchzehe
  • 1 EL Apfelessig
  • ½-1 TL Cayennepfeffer
  • 1 MSP Kreuzkümmel
  • ½ TL Zimt
  • 2-3 EL Agavendicksaft
  • Salz & Pfeffer
SO GEHT'S:
  • Step 1 Pflaumen sehr fein hacken, sodass eine Art Mus entsteht. Schalotte schälen und fein würfeln. Beides zusammen mit Öl in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze anbraten bis die Schalotten schön glasig sind.
  • Step 2 Mit Whiskey ablöschen, Cola, stückige Tomaten und getrocknete Tomaten (im Ganzen) hinzufügen.
  • Step 3 Knoblauch in die Sauce pressen und mit Apfelessig, Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Zimt und Agavendicksaft würzen. Alles bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Umrühren für 20 Min. köcheln lassen und anschließend abkühlen lassen.
  • Step 4 Die getrockneten Tomaten aus der Sauce entfernen. Diese gibt man nur dazu, da sie der Sauce die Flüssigkeit entziehen und sie so etwas dickflüssiger wird. Mit Salz & Pfeffer abschmecken. Wer es nicht so stückig mag und eine glatte Sauce bevorzugt, kann die Sauce bei Bedarf noch pürieren.

Whiskey-Zwiebeln & Pulled Jackfruit

3. Mai 2020
: Für 2 Burger
: 35 Minuten
: Leicht

Von:

ZUTATEN:
  • Für die Whiskey-Zwiebeln:
  • 175 g rote Zwiebeln
  • 2 EL Rapsöl
  • Agavendicksaft
  • 1-2 TL Whiskey
  • 1 Prise Salz
  • Für das Pulled Jackfruit:
  • 1 Dose grüne Jackfruit (225 g Abtropfgewicht)
  • 1-2 TL Kokosöl
  • ½ Knoblauchzehe
  • 1 geh. EL Paprikapulver
  • 4 EL Barbecue-Sauce
  • 4 EL Wasser
  • Salz, Pfeffer
SO GEHT'S:
  • Step 1 Für die Whiskey-Zwiebeln rote Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Öl in kleiner Pfanne erhitzen und Zwiebeln für ca. 3 Min. scharf anbraten. Agavendicksaft dazu geben und mit Whiskey ablöschen. Für weitere 4 Min. bei kleiner Hitze auf dem Herd lassen. Mit etwas Salz abschmecken.
  • Step 2 Jackfruit-Stücke unter fließendem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Kokosöl in Pfanne erhitzen und Jackfruit ca. 5 Min. bei scharfer Hitze anbraten.
  • Step 3 Knoblauch schälen und dazu pressen. Paprikapulver, Barbecue-Sauce und Wasser dazu geben und bei niedriger Temperatur für ca. 20 Min. einköcheln lassen.
  • Step 4 Jackfruit aus der Pfanne nehmen und mit Hilfe zweier Gabeln fein zerzupfen. Mit Salz & Pfeffer abschmecken.

 


Ähnliche Beiträge

Pasta mit Zucchini & Artischocken

Pasta mit Zucchini & Artischocken

Dieses Pastagericht hat für uns eine ganz besondere Bedeutung. Andere Paare haben ein gemeinsames Lied oder einen Film, den sie beim ersten Date gemeinsam im Kino gesehen haben, wir haben eine gemeinsame Erinnerung an Essen. War ja irgendwie auch klar und passt zu uns. Pasta […]

Dips & Saucen zum Raclette

Dips & Saucen zum Raclette

Kurz vor Weihnachten haben wir euch unsere Rezeptideen für herzhafte und süße Raclettepfännchen vorgestellt. Nun sind wir mitten in den Vorbereitungen für den Silvesterabend und es wird, welch Überraschung, Raclette geben. Dies ist bei uns mittlerweile Tradition und wir lieben es, mit unseren Lieblingsmenschen ewig […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.