Saftige Schoko-Brownies

27. Januar 2019

Saftige Schoko-Brownies

0 Comments  /  Hier geht's direkt zum Rezept

Wusstet ihr schon, dass heute der Tag des Schokoladenkuchens ist? In den USA feiert man jedes Jahr am 27. Januar den “National Chocolate Cake Day”. Da feiern wir doch gerne mit und haben also die perfekte Ausrede, warum es heute etwas Schokoladiges bei uns geben muss. Unsere Schokobrownies lassen wir als Kuchen durchgehen, auch wenn es sogar einen eigenen “National Brownie Day” gibt. Der ist aber erst wieder am 8. Dezember und so lange wollten wir nicht warten 😉

Unsere Brownies sind zugegebener Maßen sehr gehaltvoll und eine absolute Sünde, aber sooooooooo lecker. Wir haben dazu noch Himbeeren (TK) in einem kleinen Topf aufgekocht und nach dem Abkühlen durch ein Sieb gestrichen. Dazu einfach etwas Zucker und Zitronensaft nach Belieben dazu geben. Passt perfekt zur Schokolade! Auch andere Fruchtsaucen oder eine leckere Vanillesauce passen super. Fürs hübsche Aussehen haben wir die Brownies noch mit Puderzucker bestäubt. Wir hatten allerdings keinen mehr vorrätig und haben dann einfach normalen weißen Zucker im Mörser zerstoßen, bis er schön pulvrig war. Klappt super! Auch hatten wir keine frische Vanilleschote zuhause, dafür aber Vanilleextrakt. 1 TL des Extrakts entspricht dabei dem Mark einer Vanilleschote.

Die Brownies macht  man am besten auf einem Backblech mit einem Backrahmen. Da wir damit nicht ausgestattet sind, haben wir einfach eine runde Springform mit einem Durchmesser von 26 cm genutzt. Dann gibt es zwar auch ein paar Brownie-Stücke, die nicht eckig sind, aber das ist ja nicht schlimm. Die kann man dann gleich wegnaschen und die eckigen schön verzieren und Gästen anbieten. Oder ihr nutzt Ausstechformen, wie zum Beispiel ein Herz, das wir heute fürs Fotoshooting genommen haben.

 

Es gibt übrigens noch zahlreiche weitere kulinarische Festtage, davon einige die den Kuchen zelebrieren, wie den Blaubeer-, den Apfel-, und den Käsekuchen oder auch Cupcakes. Wir tragen uns die Daten mal in den Kalender ein 🙂

Saftige Schoko-Brownies

27. Januar 2019
: 20 Minuten
: 20 Minuten
: 40 Minuten
: Leicht

Saftige Schoko-Brownies, die leicht gelingen

Von:

ZUTATEN:
  • 120 g Mandeln
  • 50 g Weizenmehl
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 160 g Butter
  • 4 Eier
  • 170 g Rohrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
SO GEHT'S:
  • Step 1 Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und Backform mit Backpapier auslegen.
  • Step 2 Mandeln fein mahlen, mit dem Mehl vermischen und zur Seite stellen.
  • Step 3 Schokolade und Butter zusammen im Wasserbad zum Schmelzen bringen.
  • Step 4 In der Zwischenzeit Eier trennen, die Eigelbe zur Seite stellen und das Eiweiß mit einem Handrührgerät steif schlagen. Dabei nach und nach den Rohrohrzucker und die Prise Salz einrieseln lassen.
  • Step 5 Die geschmolzene Schokolade zügig in eine große Schüssel umfüllen und die Eigelbe und das Vanilleextrakt unterrühren.
  • Step 6 Das Eiweiß löffelweise unterheben und die Mehl-Mandel-Mischung zum Schluss ebenfalls kurz unterheben.
  • Step 7 Teig in die Backform füllen und auf mittlerer Schiene ca. 15-20 Minuten backen. Danach aus der Form nehmen, etwas auskühlen lassen und in Brownie-Stücke schneiden. Nach Belieben mit Puderzucker, Fruchtsaucen und frischen Früchten garnieren.

Ähnliche Beiträge

Gemüse aus dem Wok mit scharfen Kichererbsen

Gemüse aus dem Wok mit scharfen Kichererbsen

Vielleicht habt ihr auf Instagram schon mitbekommen, dass wir während der Fastenzeit auf gewisse Dinge verzichten. Meicky komplett auf tierische Produkte und ich auf Süßigkeiten, Alkohol und Fleisch. Auf Fleisch zu verzichten ist für mich überhaupt kein Problem, da wir sowieso häufig vegetarisch essen. Meine […]

Spaghetti mit Minzpesto

Spaghetti mit Minzpesto

Wir läuten die letzte Runde für unseren Star des Monats Minze ein und haben für euch heute zum Start ins Wochenende ein schnelles Pestorezept. Nudeln mit Pesto gehen doch irgendwie immer, oder? Mit Minze haben wir es bislang noch nicht zubereitet und wir müssen sagen: […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.