Waldpilz-Cremesuppe mit Birnen-Walnuss-Topping

17. Oktober 2018

Waldpilz-Cremesuppe mit Birnen-Walnuss-Topping

0 Comments  /  Hier geht's direkt zum Rezept

Das schöne am Herbst ist, dass man fast jeden Tag Suppe essen kann. Wobei Meicky der totale Suppenkasper ist und wohl das ganze Jahr über täglich Suppe essen könnte, auch im absoluten Hochsommer. Ihr könnt euch also zukünftig sicherlich über einige Suppenrezepte auf unserem Blog freuen. Selbst gemachte Suppen & Eintöpfe schmecken aber auch wirklich gut, da kommt keine Fertigsuppe, egal ob aus dem Glas, der Dose oder der Tüte mit.

Die Vorbereitung und Zubereitung unserer Waldpilz-Cremesuppe dauert etwas länger, dies liegt einfach daran, dass die getrockneten Steinpilze für ca. 45 Minuten eingeweicht werden müssen. Aber die Zeit könnt ihr ja prima für andere Dinge nutzen, den Rest schon vorbereiten, den Tisch schön decken oder auf unserem Blog stöbern. Das Birnen-Walnuss-Topping passt geschmacklich perfekt zu den Pilzen. Wir haben direkt vier Portionen gekocht, damit wir für den nächsten Tag noch etwas haben. Hat aber nicht geklappt, weil es so lecker war und der Topf war ratzfatz ausgelöffelt. Lasst es euch schmecken!

Waldpilz-Cremesuppe mit Birnen-Walnuss-Topping

17. Oktober 2018
: 4
: 80 Minuten
: Mittel

Ein tolle Pilzcreme-Suppe, wenn die Tage wieder kürzer und kälter werden

Von:

ZUTATEN:
  • 20 g getrocknete Steinpilze
  • 100 g braune Champignons
  • 150 g Pilzmischung (TK)
  • 60 g Schalotten
  • 100 g mehligkochende Kartoffeln
  • 3 EL Bratöl
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Soja-Sahne
  • 25 ml Weißwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • Für das Topping:
  • 150 g Birnen
  • 25 g Walnusskerne
  • 3 EL Weißwein oder Zitronensaft
  • ½ TL Rosmarin
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1-2 EL Bratöl
  • 50 g Champignons
SO GEHT'S:
  • Step 1 Steinpilze ca. 45 Min. in Wasser quellen lassen und anschließend das Einweichwasser wegschütten.
  • Step 2 Inzwischen die Champignons putzen, trockene Stielenden entfernen, vierteln und zur Seite stellen.
  • Step 3 Schalotten schälen und würfeln, Kartoffeln schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  • Step 4 Für das Topping die Walnusskerne grob hacken, Birne schälen und in ca. 1 cm große Stücke würfeln.
  • Step 5 Bratöl im Topf erhitzen und Schalotten bei mittlerer Hitze ca. 3 Min. anschwitzen. Die Champignons, die Pilzmischung und Kartoffeln hinzufügen und 1 Min. mit anschwitzen. Die getrockneten Steinpilze dazugeben, Gemüsebrühe und Soja-Sahne angießen, alles aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. köcheln lassen.
  • Step 6 In der Zwischenzeit für das Topping eine Pfanne erhitzen und die Birnenwürfel bei mittlerer Hitze für 7 Min. in die Pfanne geben. Mit Weißwein ablöschen und weitere 2 Min. köcheln lassen. Agavendicksaft, Rosmarin und die gehackten Walnusskerne hinzugeben und weitere 3-4 Min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen. In einer zweiten Pfanne Bratöl in Pfanne erhitzen und die Champignons für ca. 3 Min. bei hoher Hitze anbraten.
  • Step 7 Ganz zum Schluss die Suppe pürieren und mit Weißwein oder Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Birnen-Walnuss-Topping und den gebratenen Champignons servieren.

Hinweis: Die Suppe ist glutenfrei, wenn ihr eine glutenfreie Gemüsebrühe nutzt. Bitte vorher die genaue Zutatenliste des Produkts prüfen.


Ähnliche Beiträge

Zucchinisalat mit Mango & Kichererbsen

Zucchinisalat mit Mango & Kichererbsen

Die Salatbar ist eröffnet (Werbung/Verlinkung zu anderen Blogs) Salat essen wir das ganze Jahr über gern, aber gerade jetzt im Sommer freuen wir uns immer über leichte frische Salate, egal ob als Hauptgericht, als Beilage zum Grillen oder zum Picknick. Damit es nicht langweilig wird, […]

Quinoa-Müsli mit Beeren

Quinoa-Müsli mit Beeren

Mit einem guten Frühstück startet man gleich viel besser in den Tag. Und es gibt inzwischen so viele Frühstücksoptionen. Früher gab es bei uns tatsächlich nicht so viel Abwechslung. Es kamen schlicht Brot, Brötchen, Toast oder auch mal ein normales Müsli auf den Tisch. Heute […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.